Auch das Sickel Airfield gehörte zu den während den "Grenzlandfahrten" regelmäßig besuchten Orten. In dem schon häufiger zitierten Buch "Fulda Gap; the first Battle of the next war", dass Anfang der 80er erschien geht man unter anderem davon aus, dass in Sickel ausgedehnte unterirdische Anlagen vorhanden waren.
Sie waren es nicht, zumindest soweit man dies bis jetzt weiß. Stationiert waren hier Hubschrauber, und zwar:


16 x UH-1H, 29 x OH-58A und 21 x AH-1S

Außerdem gab es eine Landebahn, auf der auch größere Maschinen landen konnten.
 

 
Tower & Flightgebäude Blick vom Tower aufs Flugfeld Schalttafel Eingang Tower

 

Sickels Airfield, 1964